Zweileiter-Steuergeräte

Merkmale

2-Leiter-kompatibel
Alarmlicht
Automatische Kurzschlusserkennung mit stationsspezifischen Alarmmeldungen
Hintergrundbeleuchtetes Display
Kalender Aus
Auftragnehmer Standard-Programm
Zyklus/Einsickern
Durchfluss-Manager
Durchflussüberwachung
Sprache auswählen
Nach Station programmierbares Hauptventil
Multi-Sensor-Eingang
Mehrere Startzeiten
Nicht flüchtiger Speicher (100 Jahre)
Hauptventil-Optionen „normal geöffnet“ oder „normal geschlossen“
Zusammenfassung und Überprüfung des Programms
Programmierbare Verzögerung zwischen den Stationen
Eingabeaufforderungen für Programmierung
Verzögerung bei Regen
Raster-Test
Abnehmbare Frontplatte für Feldprogrammierung
Saisonale Anpassung am Steuergerät und Programm nach Monat
Anzahl der SimulStations
Intelligente Ventilintegration
Stapelstation und Überlappungsstationen
Stationsreihenfolge
Überspannungsschutz
Zweileiter-Diagnose
UV-beständig

Specifications

Stationslaufzeiten: 0 Min. bis 96 Std.
Anpassung auf Programmebene und globale monatliche Saisonanpassung von 0 % bis 300 % (Stationslaufzeit von max. 96 Std.)
8 Startzeiten je Programm
Programmierbare Tageszyklen: benutzerdefinierte Wochentage, ungerade, ungerade ohne 31. und gerade Kalendertage sowie zyklisch
Manuelle Station, Programm, Testprogramm
Diagnosefunktionen:
Zweileiter-Zuordnung: Ordnet die Geräte den entsprechenden Leiterkanälen in der Steuerung zu, um Probleme schnell zu finden und zu lösen
Selbstheilung: Automatisches Erkennen von „Korrekturen“ an Leiterkanal- und Spleißproblemen und Neustart der Bewässerung ohne manuelles Eingreifen
Zwei-Wege-Kommunikation: Mit den Intelligenten Ventilmodulen (IVM) erfolgt die Kommunikation in beide Richtungen, was wichtige Funktionen ermöglicht
Selbstabschaltung : Sobald ein Stromausfall erkannt wird, schaltet das Ventil automatisch ab, um Leckagen zu vermeiden
Alarmleuchte am Gehäuse
Zweileiter-Diagnosefunktionen zur Vereinfachung der Suche/Behebung von Störungen
Vier isolierte Leiterkanäle verhindern einen vollständigen Systemausfall bei einem einzigen Kurzschluss
12-Monats-Trendberichte zur elektrischen Geschichte und proaktive Maßnahmen
Zertifizierungen:
cULus, CE, IPX4, UL, CUL, CSA, C-Tick, FCC Teil 15
Umwelt:
Großer Betriebstemperaturbereich: -10 bis 65 °C (14 bis 149 ºF)
Betriebsfeuchtigkeitsbereich: Max. 95 % bei 4 bis 49 ºC (40 bis 120 ºF) in nicht-kondensierende Umgebung
Lagertemperaturbereich: -40 bis 66 °C (-40 bis 150 °F)
Optionales Upgrade: IQ-NCC Netzwerkkarte
Optionales Upgrade: LXIVM Pro Panels (für reguläre Steuergeräte für 60 Stationen)
Elektrische Kenndaten:
Spannung der Stromversorgung: 120 VAC ± 10 %, 60 Hz
Notstromversorgung: Lithium-Knopfzelle sichert die Datums- und Uhrzeiteinstellung, während ein nichtflüchtiger Speicher die Programmierung sichert
Gleichzeitiger Betrieb von bis zu acht (IVM) oder sechzehn (IVM Pro) Stationen und den entsprechenden Hauptventilen

Model Listing

  • ESPLXIVM: Haushaltsversion 120 VC
  • ESPLXIVMP: Haushaltsversion (Pro) 120 V
  • IESPLXIVM: Internationale Version 230 V
  • IESPLXIVMP: Internationale Version (Pro) 230 V
  • ILXIVMEU: Europäische Version 230 V
  • ILXIVMPEU: Europäische Version (Pro) 230 V
  • ILXIVMAU: Australische Version 230 V
  • ILXIVMPAU: Australische Version (Pro) 230 V
  • Zubehör:

  • IQ-NCC: Netzwerkkarte für Steuergeräte der ESP-LX-Serie
  • PSR110-IVM: 110 V Pumpenstartrelais
  • PSR220-IVM: 220V Pumpenstartrelais
  • IVM Feldgeräte:

  • LXIVMSOL: DC-impulsgesteuerte Magnetspule mit Schnittstelle zum LX-IVM zur Steuerung von Stationsventilen und Hauptventilen (PEB-, PESB-, PGA-, EFB-BP- und BESP-Ventile).
  • LXIVMOUT: Schnittstellen mit LX-IVM zur Verwaltung von Ventilen von Drittanbietern und externen Geräten wie z. B. Pumpstationen
  • LXIVMSEN: Schnittstellen mit LX-IVM zur Steuerung von Wetter- oder Durchflusssensoren
  • LXIVMSD: IVM-SD bietet Überspannungsschutz auf dem 2-Leiterkanal (einer alle 152 Meter bzw. 500 Fuß oder 15 Feldgeräte)
  • Merkmale

    2-Leiter-kompatibel
    Automatische Kurzschlusserkennung mit stationsspezifischen Alarmmeldungen
    Kalender Aus
    Auftragnehmer Standard-Programm
    Zyklus/Einsickern
    Durchfluss-Manager
    Durchflussüberwachung
    Nach Station programmierbares Hauptventil
    Mehrere Startzeiten
    Nicht flüchtiger Speicher (100 Jahre)
    Hauptventil-Optionen „normal geöffnet“ oder „normal geschlossen“
    Zusammenfassung und Überprüfung des Programms
    Programmierbare Verzögerung zwischen den Stationen
    Eingabeaufforderungen für Programmierung
    Verzögerung bei Regen
    Raster-Test
    Abnehmbare Frontplatte für Feldprogrammierung
    Saisonale Anpassung am Steuergerät und Programm nach Monat
    Anzahl der SimulStations
    Stapelstation und Überlappungsstationen
    Stationsreihenfolge
    Überspannungsschutz
    Zweileiter-Diagnose
    UV-beständig

    Specifications

    Betriebsspezifikationen
    Stationslaufzeiten: 0 Min. bis 12 Std.  
    Anpassung auf Programmebene und globale monatliche Saisonanpassung. Von 0 bis 300 % (Stationslaufzeit von max. 16 Std.)  
    4 unabhängige Programme (ABCD): ABC Programmstapel, ABCD Überlappung  
    Unterstützte Decoder: FD-101TURF, FD-102TURF, FD-202TURF, FD-401TURF, FD-601TURF
    8 Startzeiten je Programm  
    Programmierbare Tageszyklen: benutzerdefinierte Wochentage, ungerade, ungerade ohne 31. und gerade Kalendertage sowie zyklisch  
    Manuelle Station, Programm, Testprogramm
    Zertifizierungen
    cULus [USA und Kanada], WaterSense (bei Aufrüstung mit ET Manager-Modul) [USA], CE [Europäische Union], IPX4, RCM [Australien und Neuseeland], Smart Approved WaterMark [Australien].
    Elektrische Kenndaten
    Spannung der Stromversorgung: 120 VAC ± 10 %, 60 Hz (Internationale Modelle: 230 VAC ± 10 %, 50 Hz; Australische Modelle: 240 VAC ± 10 %, 50 Hz)  
    Notstromversorgung: Lithium-Knopfzellenbatterie hält Zeit und Datum aufrecht, während der nichtflüchtige Speicher den Zeitplan aufrechterhält Kapazität für Multi-Ventilstationen: bis zu 2 Magnetventile pro Station; gleichzeitiger Betrieb von bis zu acht Magneten und/oder Hauptventilen
    Mehrventil-Stationskapazität: Simultaner Betrieb von bis zu 2 Magnetventilen pro Station; gleichzeitiger Betrieb von bis zu acht Magnetspulen und/oder Hauptventilen
    Abmessungen (B x H x T)
    36,4 x 32,2 x 14 cm (14,32 x 12,69 x 5,50 Zoll)

    Model Listing

    Modelle

  • ESP-LXD: 50-Stationen, 120 VAC  
  • IESPLXD: 50-Station für internationale Märkte, 230 VAC  
  • IESPLXDEU: 50-Stationen für Europa, 230 VAC  
  • IESPLXDAU; 50-Stationen für Australien, 240 VAC
  • Erweiterungsoptionen

  • IQ-NCC: Netzwerkkarte
  • ESP-LXD-SM75: 75-Stationen-Modul
  • Zubehör

  • FD-TURF: Zweidraht-Dekoder  
  • SD-210TURF: Zweidraht-Sensor-Decoder  
  • LSP1TURF: Überspannungsschutz für Zweidrahtleitungen  
  • DPU-210: Zweidraht-Decoder-Programmiergerät  
  • IQ-NCC: Netzwerkkarte für Steuergeräte der ESP-LX-Serie  
  • Rain Bird Durchflusssensoren der FS-Serie
  • Sockel-/Gehäuseoptionen aus lackiertem Metall und Edelstahl erhältlich